Forum Overview.com
Kategori: Kamera
Olympus Smart Media Karte
Frage
hallo @all,

für meine Olympus C-720 UZ benötige ich eine neue Speicherkarte.
jetzt wollte ich eine 128MB Smart Media Karte kaufen, aber das ist gar nicht so einfach da es bei den meisten händlern keine gibt, oder wenn dann nur 32 oder 64 mb und diese sind sehr teuer.

könnte mir jemand sagen ob dies nur vorübergehend ist oder ob es in zukunft keine sm-karten mehr geben wird.

auf euere antworten freut sich mit

gruss

skycono
Antwortzusammenfassung
Hallo skycono,

Das Smartmedia-Format ist ein Auslaufmodell; es gibt keine aktuellen Kameramodelle mehr, die diese Speicherkarten nutzen. Die Situation wird in Zukunft eher schlechter werden.

Ich würde, so hart das klingt, über eine neue Kamera nachdenken. Für die alte Oly gibt es bei ebay sicher noch Liebhaber. Bei den gängigen Speichermedien liegt der Preis für eine 1 GB-Karte bei 10 Euro.

Gruß

Rainer hallo rainer,

danke für deine antwort.

das klingt echt hart, vor allem weil ich mit der camera sehr zufrieden bin.
des weiteren hat die camera mal 500,- euro gekostet und sollte noch ein paar jahre halten.

könnst du mir einen tip geben für eine vergleichbare camera mit gängigen speichermedien. sollte gute bilder machen und nicht zu teuer.

danke, gruss


skycono Vom Gehäusetyp und vom Brennweitenbereich sind am ehesten die Panasonic Lumix TZ-2/3, die Ricoh Caplio R6 und die Canon Powershot A710 IS vergleichbar. Der letztgenannten würde ich den Vorzug geben. Mit der machst Du nichts falsch.

Wenn das Gehäuse auch etwas größer sein darf, würde ich mir die Panasonic Lumix FZ7 bzw. FZ8 oder die Canon Powershot S3 IS ansehen.

Alle genannten Kameras verfügen über einen Bildstabilisator und haben SD-Karten als Speichermedium.

Nicht zu teuer kann vieles bedeuten. Was stellst Du Dir vor?

Gruß

Rainer ich habe mir mal zwischenzeitlich die Olympus SP-510 Ultra Zoom angesehen die kostet 225,- euro einschl. versand.
bei diesem preis würde ich nicht lange überlegen! habe mal ein bisschen zu dieser camera recherchiert. aber hier gehen die meinungen sehr stark auseinander.
werde mir mal die Panasonic Lumix FZ7 bzw. FZ8 und die Canon Powershot S3 IS anschauen.
preislich wollte ich nicht höher als 300-400 euro gehen, wenn dies für meinen einsatzbereich möglich ist. da ich eigentlich eine cam Panasonic NV-GS280EG dieses jahr kaufen wollten. mit der grösse der camera bin ich flexibel, es muss keine pocket camera seien.

wichtig wäre das sie gute bilder im innenbereich (-ich fotografiere viel gegenstände wie möbel, böden, decken, kleinteile usw. also nicht immer das beste licht, ist bei der c720 etwas ein mango) macht. hobbymäßig mache ich überwiegend aussenaufnahmen (-Landschaft, blumen, tiere, menschen usw.). sportaufnahmen mache ich eigentlich gar nicht.

für hilfe und tipps bin ich wie immer dankbar

gruss

skycono hallo rainer,

habe jetzt einiges zur Panasonic Lumix FZ7 bzw. FZ8 gelesen.
mir ist aufgefallen die FZ7 kostet um die 250 euro.
die FZ8 ist das neuere modell und kostet ca. 320 euro>=, hat einen neueren bildprozessor
und soll rauschärmer seien.
habe mir gestern mal die FZ8 angesehen, ein verkäufer hat mich auf die FZ50 hingewiesen,
die mir auch sehr gut gefällt.
das schwenkbar display wäre eine super erleichterung für mich. auch die zuschaltung des rasters und die
manuelle Zoomeinstellung finde ich super. -letzteres erinnert mich an die alten spiegelreflex tage.

habe zu der FZ50 mal recherchiert. natürliche eine andere preisklasse ca. 450 euro.
überwiegen nur gutes bis auf drei sachen die man immer wieder liest.
dass der bildstabilisator mehr ärger macht als nutzen.
so wie das verrauschen bei 100% auflösung am pc und dass man lieber bei dieser
camera auf eine einsteiger spiegelreflex ausweichen soll.

meine frage.
ist das wirklich mit dem bildstabilisator und dem verrauschen
so grass?
ich denke dass die FZ50 in diesen beiden punkten um einiges besser
ist, als meine C-720, -wenn überhaupt vergleichbar.
des weitern ist doch wie so oft nicht die camera oder der pc das problem, sondern
es steht oder sitzt dahinter!

mit dem preis für die FZ50 kann ich mich anfreunden, oder ist es besser in die FZ8 zu investieren?
-bei der FZ50 muss ich halt noch ein bisschen sparen.

bei einer spiegelreflex komme ich doch wieder in eine ganz andere preisklasse
und wie ich finde für meine zwecke nicht wirklich geeignet, da ich nur ca. 10%
meiner bilder ausdrucke. alles andere wird am pc verarbeitet bzw. dargestellt.
das einzigte was mich am ersten eindruck an der FZ50 bzw. FZ8 stört ist der spezielle akku!

würde mich über antworten, hilfe sehr freuen,
besten dank im voraus

gruss

skycono Hallo skycono,

Kritik am Bildstabilisator der FZ50 habe ich noch nicht bewußt wahrgenommen. Ich selber habe den FZ20 (Vorvorgänger) und kann nicht klagen. Ich denke, daß die Erwartungshaltung von vielen Usern einfach zu hoch ist. Ein Stabi bringt ein Gewinn von ca. 2 bis 3 Blenden/Zeitstufen; irgendwann ist dann einfach Schluß. Die Wwerbung ist natürlich nicht ganz unschuldig an den zu hohen Erwartungen.

Das Problem der FZ50 (und vielen anderen Kameras mit kleinem Sensor) ist tatsächlich das Bildrauschen und der Versuch der Ingenieure, dies mit billigen Mitteln, d.h. interner Bildverarbeitung) zu unterdrücken. Der Effekt sind vermatschte Bilddetails (typisch: Blätter von weit entfernten Bäumen) - eine Art Aquarelleffekt. Diese Rauschunterdrückung hat Panasonic etwas zu hoch angesetzt und man kann sie auch nicht ganz abschalten. Bei manchen Kameras von Sony und Fuji ist die Situation ähnlich.

Ob das stört oder nicht, möge jeder anhand von Bildbeispielen, die es massenhaft im WWW gibt, selber beurteilen. Die 100%-Darstellung an einem 19 Zoll TFT verlockt natürlich und dann sieht man das Elend. Auf Ausbelichtungen dürfte der Aquarelleffekt kaum zu sehen sein. Das ganze ist natürlich Jammern auf hohem Niveau. Aber es schon ärgerlich, wenn die Hersteller mit der Werbung den Pixelwahn anheizen, anstatt sich auf Sensoren mit 6 bis 8 MP zu beschränken und diese rauschfreier zu machen.

DSLR ist nur ein Thema, wenn Du bereit bist, in weitere Objektive zu investieren. Doe 500 Euro für ein Einsteigerset sind erst der Anfang.

Der Unterschied zw. FZ7 und FZ8 dürfte marginal sein. Schau Dir halt die Reviews an; meist wird dort auch mit dem Vorgängermodel verglichen.

Der spezielle Akku ist heutzutage kein Nachteil. Erstens ist er schneller gewechselt als 4 Mignonzellen, die man polrichtig einsetzen muß. Außerdem gibt es Drittanbieter, so daß man nicht auf die teueren Originale angewiesen ist, wenn man Ersatz kauft. Ein zweites Akkupack sollte man immer bei sich haben.

Reviews findest Du so:

www.dcviews.com --> cameras --> Hersteller --> Kameramodell

z.B. http://www.dcviews.com/_panasonic/fz50.htm

wo in der rechten Spalte unten die Reviews verlinkt sind.

Gruß

Rainer
Gehen Sie zum Forum

del.icio.us:Olympus Smart Media Karte   digg:Olympus Smart Media Karte   spurl:Olympus Smart Media Karte   wists:Olympus Smart Media Karte   simpy:Olympus Smart Media Karte   newsvine:Olympus Smart Media Karte   blinklist:Olympus Smart Media Karte   furl:Olympus Smart Media Karte   reddit:Olympus Smart Media Karte   fark:Olympus Smart Media Karte blogmarks:Olympus Smart Media Karte   Y!:Olympus Smart Media Karte   smarking:Olympus Smart Media Karte

In Verbindung stehende Verbindungen:
Folgendes Thema ungefähr Kamera
Www.Top-Dsl-Flatrate.De | Http://Woodworkinggreenville.Com | Mediterranean Diet | Sprachschulen Frankfurt
Vorhergehendes Thema ungefähr Kamera Outlook Synchronisieren Ballkleider